§ 1.5 Die Vereinsfarben sind Schwarz-Gelb

Liebe Alemannia Fans und liebe Jecken,
die 5. Jahreszeit hat begonnen und auch im wunderschönen Oche fiebert man dem Karneval entgegen. Aachen ist sicherlich keine Karnevalshochburg wie andere Städte, jedoch gehört der Karneval zu Aachen wie et Öcher Platt. Dass auch die Alemannia ein Teil dieses Karnevals ist, ist jedem Öcher aus zahlreichen Karnevalsliedern bekannt. So verwunderte es auch nicht, dass die Alemannia im letzten Jahr ein Sondertrikot für die 5. Jahreszeit anfertigte. Durch die Kooperation mit dem Aachener Karnevalsverein wollte man auch fester Bestandteil im jecken Treiben werden.

Das damalige Sondertrikot glänzte zwar nicht gerade mit dem äußeren Erscheinungsbild, wurde ob der Aktion allerdings doch recht wohlwollend in der Aachener Fanlandschaft aufgenommen. Als Gruppe standen wir dem Ganzen etwas skeptischer gegenüber, da die Vermarktung zeitweise eher wie eine PR-Kampagne wirkte und einer kommerziellen Ausschlachtung eines weiteren überteuerten Trikots glich.

Grundsätzlich finden wir es aber immer lobenswert, wenn die Alemannia versucht, sich mit der Stadt Aachen zu identifizieren, denn Aachen ist Alemannia und Alemannia ist Aachen! Die Art, wie dies geschieht und gehandhabt wird, spielt für uns als Gruppe jedoch immer eine entscheidende Rolle. Haben wir das letztjährige Sondertrikot noch stillschweigend akzeptiert, sehen wir uns in diesem Jahr dazu gezwungen, uns öffentlich zum neuen Sondertrikot und Schal zu äußern. 

Beim letztjährigen Trikot konnten wir noch über das bunte Logo des AKVs auf der Brust hinwegsehen, da der Stoff ansonsten in den Vereinsfarben unserer Alemannia gehalten war. Bei der diesjährigen farblichen Umsetzung des Sondertrikots und des Schals schossen die Verantwortlichen aber deutlich übers Ziel hinaus! So sollen beim diesjährigen Trikot die Ärmel und auch der Kragen in Rot und Blau gehalten werden und auch der Schal wird rote und blaue Streifen erhalten. 

Dies trifft bei vielen Alemannia Fans und auch bei uns auf Unverständnis! Da hilft auch der Slogan „Tradition verbindet“ nicht. Alemannia ist und war immer Schwarz-Gelb und dieser elementare Eckpunkt ist auch in der Satzung unseres TSV verankert.

Wir fordern, dass künftig auf derartige farbliche Akzente, die mit unseren Vereinsfarben nicht vereinbar sind und diesen konträr gegenüberstehen, auf unserem Trikot und bei unserer Alemannia verzichtet wird! Weiterhin erhoffen wir uns, dass die Verantwortlichen zukünftig vor derartigen Schnellschüssen mit den Fans Rücksprache halten. Dies kann gerne über den Fanbeirat oder die Fanbetreuung erfolgen. 

Karlsbande Ultras 
01.12.2023